Wie Katzen Zeit wahrnehmen

Wie Katzen Zeit wahrnehmen
von Valentin | Letztes Update: 30. April 2021

Jeder Katzenbesitzer kennt es. Es ist Sonntag und man könnte ausschlafen wenn die Katze nicht wäre die einen Pünktlich um 7:00 Uhr in der früh weckt denn es ist schließlich Zeit zum aufstehen wie jeden Morgen und Hunger hat sie natürlich auch. Aber wecken Katzen einen nur weil ihnen der Magen knurrt oder habe sie etwa ein Zeitgefühl?

Generell kann man sagen das Katzen ein Zeitgefühl haben aber es ist nicht wie bei Menschen an die Zeit in Minuten und Stunden sondern eher an Ereignisse geknüpft. So merken sich Katzen dinge wie wenn die Sonne aufgeht dann bekomme ich kurz darauf Futter. Katzen lieben Routinen und merken sich sehr schnell wann was jeden Tag passiert.

Man kann das Zeitgefühl der Katze mit dem des Menschen, wie es vor einigen hundert Jahren noch war, vergleichen.

Bevor der Mensch die Uhr und damit die Zeit wie wir sie heute kennen erfunden hat haben sich unsere Vorfahren auch auf Ereignisse wie Sonnenaufgang und Sonnenuntergang verlassen um ungefähr die Zeit einzuschätzen.

Die Katze verlässt sich auch auf Natürliche Ereignisse wir den Stand der Sonne um zu schätzen wie viel Uhr es ist. Außerdem verlässt sie sich auch auf vom Mensch gemachte Ereignisse wie das Wecker klingeln, oder manche Katzen verlassen sich sogar auf das Leuten von nahen Kirchtürmen um zu wissen das es jetzt Zeit zum essen ist, wie wir bei einer Nachbarkatze feststellen konnten.

Sie kam immer um die selbe Zeit am Mittag zum essen sogar als die Zeitumstellung war. Doch als der nahe Kirchturm restauriert wurde und für ein ganzes Jahr nicht mehr schlug war die Katze auf einmal unpünktlich. Bis der Kirchturm fertig war. Dann kam sie wieder exakt um 12:00 Uhr zum fressen.

Katzen lieben Routinen und merken sich sehr schnell was wann jeden Tag passieren sollte. So merken sie sich zum Beispiel das sie immer eine kurze Zeit nachdem die Sonne aufgegangen ist Essen bekommen. Und wenn der Besitzer aber noch am Sonntag im Bett liegt und zu der Zeit schläft dann wird die Katze ihn wecken denn immerhin ist es Zeit zum essen.

Hat eine Katze ein gutes Gedächtnis?

Katzen lieben Routinen aber setzt das nicht voraus das sie sich auch Dinge gut merken können? Immerhin müssen sie sich ja merken wann was passiert damit sie den Routinen folgen können. Aber wie gut und vor allem wie schnell können sich Katzen etwas merken?

Katzen haben ein gut ausgeprägtes Gedächtnis. Das Langzeitgedächtnis der Katzen ist eben so zuverlässig wie das des Menschen. Katzen merken sich wichtige Dinge besonders gut, genau wie der Mensch. So können sich Katzen sehr gut an Essensverstecke erinnern und sich Futterzeiten merken.

Du kannst selber bei deiner Katze testen wie gut sie sich Sachen merken kann indem du einfach mal drei Tage in folge zu einer bestimmten Uhrzeit, an der sie normalerweise nichts bekommt, ein Leckerli gibst. Am besten auch noch an einem Ort an dem es normalerweise kein essen gibt.

Spätestens am vierten Tag wird die Katze dich an genau dem Ort um die richtige Uhrzeit erwarten und ein Lerckerli verlangen.

Sie hat sich also sowohl den Ort, als auch den Zeitpunkt gemerkt da es da etwas zu essen gibt.

Katzen können sich auch nachweislich dinge mehrere Monate lang merken bevor sie sie dann vergessen.

Katzen haben also ein sehr gutes Gedächtnis!

Haben Katzen ein Kurzzeitgedächtnis?

Wir haben ja schon festgestellt das sich Katzen dinge gut merken können und auch Routinen lieben. Sie nutzten ihr Gedächtnis um sich verschiedene Dinge über den Tag hinweg zu merken und vor allem merken sie sich dinge die jeden Tag passieren. Aber wie schaut es bei der Katze mit dem Kurzzeitgedächtnis aus?

Katzen haben ein Kurzzeitgedächtnis das auch hervorragend funktioniert. Sie merken sich, genau wie der Mensch, viele dinge über den gesamten Tag hinweg und die wichtigsten Dinge bzw. Ereignisse die sich oft wiederholen werden dann im Langzeitgedächtnis abgespeichert.

Sie können sich also sowohl an Ereignisse erinnern die gestern passiert sind als auch an Ereignisse die regelmäßig passieren oder von der Katze als besonders wichtig wahrgenommen werden.

Das Gedächtnis der Katze funktioniert im Grunde sehr ähnlich zu dem des Menschen.

Hallo, mein Name ist Valentin und ich bin einer der Autoren hier auf Tatzen-paradies.de. Seit ich denken kann hatten wir immer Haustiere bei uns zuhause. Von Katzen und Hunden bis hin zu Bartagamen und Chamäleons war alles dabei. Mein Opa hatte ein eigenes Zoogeschäft und meine Mutter hat viele Sachbücher über Tiere veröffentlicht. Das mit den Tieren liegt also in unserer Familie. Da war es ja irgendwie klar das ich auch etwas in der Richtung machen würde.