Wieso Hunde Schlafwandeln

Wieso Hunde Schlafwandeln
von Valentin | Letztes Update: 15. Januar 2021

Eine überaus interessante frage auf die ich vor einigen tagen gestoßen bin ist: Ob und Warum Hunde schlafwandeln?

Ich bin mit Hunden aufgewachsen und habe es öfter erlebt das Hunde in im Schlaf mit den Pfoten gezuckt und manchmal sogar im Schlaf gefiept oder geknurrt haben. Aber sind das wirklich Zeichen dafür das Hunde schlafwandeln können?

Hunde können träumen und haben dabei auch die selben Schlafphasen wie wir Menschen. Also können sie vermutlich auch sehr aktiv träumen, im schlaf sprechen, oder in ihrem fall knurren und fiepsen, und folglich auch schlafwandeln.

Was für Schlafphasen hat der Hund?

Der Hund hat höchstwahrscheinlich die selben Schlafphasen wie wir Menschen.

Wir können es leider nicht mit hundertprozentiger Sicherheit sagen aber unsere Gehirne funktionieren sehr ähnlich wie die des Hundes also ist es nicht all zu abwegig zu sagen das Hunde die Informationen des Tages im schlaf auch ähnlich verarbeiten wie wir.

Der Hund hat also folgende Schlafphasen:

  • Leichtschlafphase
  • Tiefschlafphase
  • REM-Phase (Rapid Eye Movement-Phase)

Wenn wir uns ins Bett legen und Einschlafen dann kommen wir zuerst in die Leichtschlafphase.

In dieser Phase können wir immer noch sehr leicht durch kleinste Geräusche aufwachen und manchmal nehmen wir sogar noch Bewegungen in unserer nähe wahr.

Danach kommen wir in die Tiefschlafphase.

In dieser Phase nehmen wir kaum noch etwas in unserer Umgebung wahr und unser Körper bereitet sich auf die REM-Phase vor.

Die REM-Phase is vermutlich die interessanteste Phase unseres Schlafes.

REM steht für Rapid-Eye-Movement was auf Deutsch so viel wie „Schnelle Augen Bewegung“ heißt.

Die Phase heißt deshalb so weil wir unsere Augen in dieser Phase unter unseren verschlossenen Liedern sehr schnell hin und her bewegen.

Diese Art der Augenbewegung im Schlaf ist übrigens auch bei Hunden schon beobachtet worden was nochmal den Verdacht bestätigt das Hunde ähnliche Schlafphasen haben wie wir.

Es wird angenommen das wir in der REM-Phase die Erinnerungen und Erlebnisse des Tages verarbeiten.

Wir wechseln mehrmals im schlaf zwischen diesen Schlafphasen bis wir dann aufwachen.

Warum Schlafwandeln wir eigentlich und kann der Hund Schlafwandeln?

Es gibt verschiedene Gründe warum ein Mensch Schlafwandelt. Die Gründe können von einem Angeborenem Gendefekt, über stress, bis hin zu Schlafentzug gehen.

Aber der Wissenschaftliche Grund für das Schlafwandeln ist bis heute noch nicht vollständig geklärt.

Im Grunde wachen Schlafwandler nicht vollständig auf sondern nur partiell.

Das führt dazu das Schlafwandler dann anfangen rum zu laufen aber trotzdem nicht ansprechbar sind.

Es gibt auch weniger extreme Fälle von Schlafwandeln. Zum Beispiel den „Nachtschreck“ bei dem die Person Plötzlich im Schlaf schreiend Hochschreckt.

Der Hund hat vermutlich sehr ähnliche Schlafphasen wie wir also ist er Theoretisch auch in der Lage zu schlafwandeln.

Aber es ist leider etwas schwierig für uns fest zu stellen ob der Hund jetzt wirklich Schlafgewandelt ist oder nicht. Der Hund kann uns nicht sagen das er verwirrt ist und das er keine Ahnung hat wie er hierer gekommen ist also können wir leider nur vermuten.

Es gibt viele Videos online wo wir sehen können wie Hunde sehr Aktiv träumen. In diesem Video kann man sehen wie der Hund sehr aktiv träumt und am ende sogar auf steht und los läuft obwohl er offenbar noch schläft.

<iframe width="560" height="315" src="https://www.youtube.com/embed/SEHjPwoPApM" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

Obwohl es sehr danach ausschaut das der Hund schlafwandelt oder in diesem fall schlafjagt, können wir es nicht mit hundert prozentiger Sicherheit sagen. Wir können den Hund schlecht fragen.

Wenn ein Hund übrigens mit den Pfoten zuckt, knurrt oder jault dann ist das noch kein wirkliches Zeichen dafür das er Schlafwandelt.

Es ist vollkommen normal das man bevor man in die Tiefschlafphase kommt manchmal zuckt oder Geräusche von sich gibt.

Wir Menschen reden auch manchmal im Schlaf aber das ist noch lange kein Anzeichen dafür das wir Schlafwandeln.

Also Hunde sind Theoretisch dazu in der Lage schlaf zu wandeln aber mit den Gliedmaßen zu zucken oder Geräusche von sich zu geben ist noch kein Anzeichen dafür das der Hund schlafwandelt. Das ist tatsächlich relativ normal.

Wovon träumen Hunde eigentlich?

Jetzt wo wir festgestellt haben das Hunde Träumen können stellt sich die Frage: Wovon träumen HUnde eigentlich so?

Es gibt leider keinerlei Möglichkeiten für uns diese Frage definitiv zu beantworten aber wir können spekulieren.

Wir Menschen Träumen um die Geschehnisse des Tages zu verarbeiten und deshalb träumen wir auch oft von diesen Geschehnissen oder zumindest entfernt von etwas das mit diese Geschehnissen zu tun haben.

Wenn das gleiche auch bei Hunden der fall ist dann träumen die vielleicht von besonders spannenden Spaziergängen, von tollen Hundebegegnungen, oder davon etwas zu jagen. Sie könnten davon träumen zu schwimmen oder über eine besonders tolle wiese zu rennen.

Wenn man so mitbekommt was der Hund beim einschlafen für Bewegungen macht und was für Geräusche er von sich gibt dann wären diese Annahmen schon schlüssig.

Aber was denkst du? Wovon träumen Hunde und was macht dein Hund nachts so für Bewegungen und Geräusche bevor er einschläft?

Schreib uns doch gerne einen Kommentar!

Hallo, mein Name ist Valentin und ich bin einer der Autoren hier auf Tatzen-paradies.de. Seit ich denken kann hatten wir immer Haustiere bei uns zuhause. Von Katzen und Hunden bis hin zu Bartagamen und Chamäleons war alles dabei. Mein Opa hatte ein eigenes Zoogeschäft und meine Mutter hat viele Sachbücher über Tiere veröffentlicht. Das mit den Tieren liegt also in unserer Familie. Da war es ja irgendwie klar das ich auch etwas in der Richtung machen würde.