Wie gut können Katzen sehen?

Wie gut können Katzen sehen?
von Valentin | Letztes Update: 28. April 2021

Es ist allgemein hin bekannt das Katzen besser sehen können als Menschen aber trifft das wirklich zu und wenn ja, wie viel besser kann eine Katze sehen? In diesem Artikel gehen wir diesen Fragen auf den Grund und werfen mal einen genauen Blick auf die Augen der Katzen.

Generell sehen Katzen bei Tag in etwa genau so gut wie der Mensch. Im Dämmerlicht und in Halbdunkeln allerdings ist die Katze dem Menschen weit überlegen. Es wird vermutet das Katzen weniger Farben sehen können als Menschen aber dafür können sie wesentlich besser Kontrastunterschiede wahrnehmen.

Also alles in allem kann die Katze ein wenig besser sehen als der Mensch vor allem in der Dämmerung.

Katzen sind „Augentiere“ genau so wie wir Menschen. Heißt ihr Primärer Sinn ist das Auge. Hunde zum Beispiel sind „Nasentiere“ weil sie hauptsächlich ihre Nase benutzten um die Welt wahr zu nehmen.

Der Aufbau des Katzenauges unterscheidet sich nur ein wenig von dem Auge des Menschen.

Die Hauptunterschiede sind das ein Katzenauge weniger Zapfen auf seiner Netzhaut hat dafür aber mehr Stäbchen.

Aber was genau sind Zapfen und Stäbchen und was machen sie auf der Netzhaut?

Ein Auge funktioniert so das Licht von außen auf die Netzhaut trifft. Auf der Netzhaut befinden sich Millionen von kleinen Rezeptoren. Diese Rezeptoren teilen sich in 2 Arten auf.

Die Stäbchen und die Zapfen.

Zapfen sind für das Wahrnehmen von Farben zuständig. Die Katze hat etwas weniger Zapfen auf ihrer Netzhaut als Menschen. Was darauf schließen lässt das Katzen Farben weniger gut sehen können als Menschen.

Stäbchen sind für die Hell-Dunkel-Wahrnehmung zuständig. Sowohl der Hund als auch die Katze haben mehr Stäbchen auf ihrer Netzhaut als der Mensch. Das bedeutet Katzen können Kontraste besser erkennen als wir Menschen und sie können auch besser in der Dämmerung und im dunkeln sehen.

Außerdem hat die Katze auch noch das „Tapetum Lucidum“.

Das ist eine reflektierende Schicht hinter der Netzhaut der Katze die das einfallende Licht einfach gesagt verstärkt.

Das sorgt dafür das die Katze im Dunkeln viel besser sehen kann als der Mensch. Wir können diesen Effekt übrigens auch in den Katzenaugen sehen. Denn im Dämmerlicht schaut es fast so aus als ob die Augen der Katzen Leuchten.

Diese Reflektierende Schicht wirft im Grunde das einfallende licht nochmal auf die Reflektoren was der Katze hilft selbst bei wenig Licht noch sehr gut zu sehen da die Rezeptoren doppelt „ausgelöst“ wurden vom selben Lichteinfall.

Können Katzen Farben sehen?

Es mag überraschend für die meisten seien aber im punkto Farben erkennen ist der Mensch der Katze um Welten voraus.

Generell können Katzen Farben sehen aber viel schlechter als Menschen. Katzen können vermutlich Blau und Grün recht gut erkennen aber die Farbe Rot ist wahrscheinlich schon außerhalb ihres Wahrnehmungsspektrums. Das liegt daran das Katzen viel weniger Zapfen, die für die Farbwahrnehmung zuständig sind, auf ihrer Netzhaut haben als Menschen.

Dafür können Katzen aber im Dunkeln viel besser sehen als wir Menschen. Denn sie haben mehr Stäbchen, die für die Hell-Dunkel-Wahrnehmung zuständig sind auf ihrer Netzhaut als wir Menschen.

Außerdem haben sie eine Reflektierende Schicht hinter ihrer Netzhaut, die „Tapetum Lucidum“, die ihnen das sehen im Dunkeln noch einmal gewaltig erleichtert.

Können Katzen das Fernsehbild erkennen?

Katzen können bei Tag beinahe genau so gut sehen wie wir außer wenn es um Farben geht. Fernsehbilder bestehen allerdings aus farbiges Licht. Also können Katzen wirklich Fernsehen schauen.

Katzen können Fernsehbilder erkennen allerdings reagieren sie nur auf die Bilder wenn sie auch für die Katze interessant sind. Außerdem können Katzen nicht das volle Farbspektrum des Fernsehbildes sehen da sie generell weniger Farben sehen können als Menschen. Gerade Tierdokus oder Filme mit vielen Artgenossen finden Katzen sehr interessant.

Unsere Kätzin hat es geliebt wenn wir Tierdokus angeschaut haben. Dann hat sie sich neben uns gesetzt oder neben den Fernseher und hat stundenlang mit geschaut.

Ab und zu hat sie dann auch mal mit der Pfote versucht etwas zu fangen oder hat mit gemaut wenn eine andere Katze im Fernsehen es vor gemacht hat.

Also ja, es gibt Katzen die sehr gerne Fernsehen schauen auch wenn sie nicht alle Farben erkennen können.

Können Katzen rot sehen?

Wie ich bereits erwähnt hatte können Katzen nicht annährend so viele Farben erkennen wie wir Menschen. Es ist auch bis heute noch nicht möglich zu sagen welche Farben sie genau wahrnehmen können und welche nicht.

Katzen können nicht rot sehen. Katzen haben weniger Farbrezeptoren (Zapfen) auf ihrer Netzhaut als wir Menschen. Vermutlich können Katzen Farben wie Grün und Blau recht gut erkennen, wenn auch nicht so gut wie Menschen. Aber Farben wie Violet, Gelb und Rot können vermutlich nicht oder nur sehr schwach von Katzen gesehen werden.

Man kann leider nicht mit absoluter Sicherheit sagen ob Katzen nun rot sehen können oder nicht aber man kann Vermutungen anstellen wenn man sich die Anatomie der Augen der Katze genau anschaut.

Und da ein Katzenauge weniger Farbrezeptoren auf der Netzhaut hat als ein Mensch geht man davon aus das sie wesentlich weniger Farben sehen als wir.

Wie gut können Katzen nachts sehen?

Katzen sind absolute Meister darin selbst in den schlechtesten Lichtverhältnissen alles zu sehen. Aber wie stellen sie das an?

Katzen können sehr gut nachts sehen allerdings nur solange noch etwas Restlicht vorhanden ist. Katzen haben mehr Hell-Dunkel-Rezeptoren auf ihrer Netzhaut als Menschen was ihnen dabei hilft nachts besser sehen zu können. Außerdem haben Katzen ein reflektierende Schicht hinter ihrer Netzhaut, die sog. „Tapetum Lucidum“, die ihnen hilft noch besser im Dunkeln zu sehen.

Dieses Zusammenspiel aus der „Tapetum Lucidum“ und den Hell-Dunkel-Rezeptoren (Stäbchen) hilft der Katze dabei im dunkeln sehr gut zu sehen.

Das muss die Katze auch denn sie ist ein Jäger der in der Dämmerung aktiv wird und bis in die Nacht hinein jagt.

Generell kann die Katze im dunkeln sowohl weiter als auch genauer sehen als der Mensch.

Hallo, mein Name ist Valentin und ich bin einer der Autoren hier auf Tatzen-paradies.de. Seit ich denken kann hatten wir immer Haustiere bei uns zuhause. Von Katzen und Hunden bis hin zu Bartagamen und Chamäleons war alles dabei. Mein Opa hatte ein eigenes Zoogeschäft und meine Mutter hat viele Sachbücher über Tiere veröffentlicht. Das mit den Tieren liegt also in unserer Familie. Da war es ja irgendwie klar das ich auch etwas in der Richtung machen würde.