Können Hunde durch den Mund atmen?

Können Hunde durch den Mund atmen?
von Valentin | Letztes Update: 7. April 2021

Neue Hundebesitzer machen sich oft sorgen um ihren neuen Schützling. Das ist komplett normal und auch Verständlich. Immerhin will man das es dem Hund gut geht. Eine Frage die mir oft von besorgten Hundebesitzern gestellt wird ist ob Hunde durch den Mund atmen können.

Kurz gesagt, Hunde können durch den Mund atmen genau so wie wir Menschen. Sie atmen normalerweise durch die Nase aber in manchen fällen, zum Beispiel wenn sie eine verstopfte Nase haben oder wenn sie hecheln, atmen sie auch mal durch den Mund.

Das wichtigste Sinnesorgan des Hundes ist seine Nase. Das ist auch einer der Gründe warum der Hund meistens durch seine Nase atmet.

Leider gibt es einige Hundezüchtungen die sich schwer tun durch die Nase zu atmen weil Züchter gezielt die schnauzen entweder kurz oder verformt hin gezüchtet haben.

Diese Hunderassen atmen manchmal durch den Mund weil sie manchmal nicht genug Luft durch die Nase bekommen. Diese Hunderassen hecheln dann besonders oft besonders wenn sie sich ein wenig bewegt haben.

Auch an heißen tagen oder wenn der Hund sich viel bewegt hat fängt er an zu hecheln. Wenn Hunde hecheln dann atmen sie auch durch den Mund um sich ab zu kühlen.

Wenn ein Hund allerdings anfängt durch den Mund zu atmen ohne ersichtlichen Grund dann sollte man den Tierarzt kontaktieren. Es könnte sein das der Hund erkältet ist oder Atembeschwerden hat.

Beim hecheln atmen Hunde durch den Mund

Wie der Hund durch den Mund atmet kann man sehr gut sehen wenn er hechelt. Hunde hecheln wenn ihnen heiß ist um sich ab zu kühlen. Man kann das hecheln der Hunde mit dem schwitzen von Menschen vergleichen.

Beim hecheln atmet der Hund durch den Mund aus. Dabei verdampft die Spucke auf der Zunge und im Maul des Hundes. Beim Prozess des Verdampfens wird der Hund dann abgekühlt.

Bei Menschen funktioniert das alles sehr ähnlich. Wir hecheln nur nicht. Stattdessen schwitzen wir und der schweiß verdampft dann auf unserer Haut was uns dann abkühlt.

Wenn ein Hund also an einem heißen Tag oder nachdem er sich viel bewegt hat hechelt dann muss man sich normalerweise keine Sorgen machen.

Nur wenn der Hund ohne ersichtlichen Grund öfters durch den Mund atmet sollte man den Tierarzt aufsuchen.

Hallo, mein Name ist Valentin und ich bin einer der Autoren hier auf Tatzen-paradies.de. Seit ich denken kann hatten wir immer Haustiere bei uns zuhause. Von Katzen und Hunden bis hin zu Bartagamen und Chamäleons war alles dabei. Mein Opa hatte ein eigenes Zoogeschäft und meine Mutter hat viele Sachbücher über Tiere veröffentlicht. Das mit den Tieren liegt also in unserer Familie. Da war es ja irgendwie klar das ich auch etwas in der Richtung machen würde.